Sebastian Sprenger - Finanzfachwirt (FH)
Über mich:

Seit 2003 arbeite ich in der Finanzbranche und habe mir seitdem ein fundiertes Wissen im Bereich Versicherungs- und Finanzwirtschaft, Steuerrecht und Betriebswirtschaftslehre angeeignet.

Schon während der Schulzeit galt mein Interesse der Finanzwelt. Nach dem Abitur habe ich eine Ausbildung zum Versicherungsfachmann (IHK), ein Studium zum Finanzfachwirt (FH) und zum Fachmann Vorsorgemanagement absolviert.

Mit regelmäßigen Besuchen von Fachvorträgen und Tagungen bilde ich mich weiter, halte mein Wissen aktuell und informiere mich über alle wichtigen Neuerungen auf dem Markt.

Rund 900 zufriedenen Kunden konnte ich gewinnen. Im Bereich der Geldanlagen verwaltete ich rund 15 Mio. Euro an Kundengeldern als Vermögensverwalter.


 
Ich bin auf folgende Bereiche spezialisiert:
 
Finanzanlagen

Konzepte zum Aufbau und zur Absicherung Ihres Vermögens:
 
  • Sachwerte (Private Equity, Immobilien und Edelmetalle)o
  • alternative Investments (Container, Rohstoffe, etc.)
  • Investmentfonds (ETF)
 


 

 Weiterbildungsreise:

 
Wirtschaftsreise – China
Vom 13. bis 21. Mai 2011 konnte ich mir selbst ein Bild vom beispiellosen Wirtschaftsaufschwung Chinas machen.
 
Freitag: Abflug nach China 

Mit dem ICE von Ingolstadt und
Direktflug von Frankfurt nach Peking im neuen A380 (Flugdauer ca. 10 Std.).
 
Der Campus in Peking wurde am 2. Reisetag mit der RWB Wirtschaftsreisegruppe besucht.
Samstag: Peking

Ankunft in Peking, Stadtrundfahrt – ein erster Eindruck von dieser faszinierenden Stadt




Die Chinesische Mauer wurde in knapp 4 Stunden bis zum Gipfel von mir bestiegen. ich habe sogar oben ein T-Shirt als Bezwinger gekauft.


Sonntag: Chinesische Mauer und Kaiserpalast

Auch ein wenig Kultur gehört dazu, wenn man in diesem wunderschönen Land ist.


 

Montag: Vortrag und Fragerunde im 
Der Kaiserpalast hat gigantische Ausmaße und begeistert durch die vielen Details.                      German Centre for Industry
                     and Trade und Unternehmens-
                     besichtigungen

Dieses Center ist die deutsche Community in Peking zur Entwicklung bilateraler Wirtschaftskontakte mit China. Hier konnte ich interessante Vorträge zur wirtschaftlichen Entwick-
lung Chinas verfolgen und wichtige
Erkenntnisse zu Anlagestrategien gewinnen.
 

Herr Ning Zhou ist Manager bei IPV Capital in Peking. Das Unternehmen Isoftstone wurde 2010 in New York an die Börse gebracht und die  Anlage- summe wurde 8-fach zurück bezahlt (52 Mio. $ Gewinn). Isoftstone ist ein Hersteller  von Hard- und Software, in Kooperationen mit den Firmen IBM, Microsoft und Sharp.
Herr Ning Zhou ist Manager bei IPV
Capital in Peking. Das Unternehmen
Isoftstone wurde 2010 in New York an die Börse gebracht und die  Anlagesumme wurde 8-fach zurück bezahlt
(52 Mio. $ Gewinn). Isoftstone ist ein
Hersteller von Hard- und Software, in Kooperationen mit den Firmen IBM, Microsoft und Sharp.
 
 
 
Dienstag: Terrakotta-Armee,  Besuch einer Wohnsiedlung und Unterneh-
            mensbesichtigung

Die Terrakotta-Armee in Xian wurde am 5. Reisetag besucht. Über 8000 Krieger wurden schon freigelegt.
Flug nach Xian, dort steht
wieder ein wenig Kultur auf
dem Programm. Ich besich-
tigte die berühmte Terrakotta-Armee.
 

Gegen Mittag hatte ich die Möglichkeit mir eine typisch chinesische Wohnsiedlung anzuschauen, um zu sehen,
wie die Bevölkerung vom Wirtschaftswachstum profitiert.
 

Besuch beim LKW Hersteller Tonly in Xian. Das Unternehmen stellt aktuell 3.000 Bergbau-Lastkraftwagen her und wurde zum 3,4 - fachen Wert wieder verkauft - zur Freude meiner Kunden.

Hier habe ich den LKW Hersteller Tonly in Xian besucht, das Unternehmen stellt aktuell 3.000 Bergbau-Lastkraftwagen her und wurde zum 3,4 - fachen Wert wieder verkauft - zur Freude meiner Kunden.

Mittwoch: Besichtigung der RWB Niederlassung in Shanghai und Stadt-
             rundfahrt im Finanzdistrikt

RTEmagicP Shanghai Buildings RWBFlug nach Shanghai. Mit dem Transrapid fuhr ich in die Boom-metropole. Stadtrundfahrt im Finanzdistrikt Pudong, danach Besichtigung des zur Zeit höchsten Wolkenkratzer Shanghais, das World Financial Center. Anschließend stand der Besuch der RWB Niederlassung im 15. Stockwerk des Gebäudes und der Vortrag eines Zielfondsmanagers auf dem Programm.
 

Donnerstag: Unternehmensbesichtigung und Finanzdistrikt Pudong
 
Freitag: Yu-Garten, Altstadt von Shanghai und Heimreise nach
                    Ingolstadt

Noch ein wenig Kultur zum Abschluss und dann geht es mit vielen Eindrücken zurück nach Deutschland.




Soziales Engagement

Sehr geehrter Herr Sprenger,  mit Ihrem Einsatz von Aktion Mensch-Losen unterstützen Sie uns dabei, jeden Monat bis zu 1.000 soziale Projekte zu fördern – dafür danken wir Ihnen ganz herzlich! Sinnvoll investiertes Geld.